4. Pariser Arrondissement – Île Saint-Louis & Place des Vosges

Wer Paris liebt, weiß, dass es keine zwei Meinungen gibt: Hier im Arrondissement de l'Hôtel de Ville schlägt das Herz von Paris. 30.000 Menschen leben zwischen der Seine im Süden und dem 3. Arrondissement im Norden. Sehenswürdigkeiten gibt es zuhauf, allen voran Notre-Dame de Paris auf der Île de la Cité, wohl eine der bekanntesten gotischen Kathedralen der Welt mit ihren charakteristischen Türmen, die 69 Meter hoch sind. Imposant ist auch das im 19. Jh. erbaute Rathaus an der Rue de Rivoli.

Die vier Viertel des 4. Arrondissements heißen Quartier Saint-Merri, Quartier Saint-Gervais, Quartier l'Arsenal und Quartier Notre-Dame und ergeben zusammen das angeblich attraktivste Viertel von Paris, das 4. Arrondissement am rechten Ufer der Seine (rive droite). Hier wollen die meisten prominenten und betuchten Pariser wohnen, vor allem auf der Île Saint-Louis, wo du am Quai d'Orléans friedlich auf einer Bank die Beine baumeln lassen und aufs Wasser schauen kannst. Früher lebten hier Größen wie Voltaire, Baudelaire oder Marie Curie, um nur einige zu nennen.

Atmosphäre schnuppern und schauen kannst du fast überall. Ein begrünter Platz zum Verweilen – und zugleich ein Meisterwerk der französischen Spätrenaissance oder des Louis-Treize-Stils – ist die Place des Vosges. Er misst exakt 140 Meter mal 140 Meter und ist ästhetisch total beglückend. Der schönste Platz in ganz Paris, sagen manche. Kaum zu glauben, dass hier einst ein Pferdemarkt stattfand. Die Place de la Bastille mit der Colonne de juillet gehört gerade noch zum 4. Arrondissement, es muss sich den berühmten Platz mit dem 11. und 12. teilen.

Sightseeing im 4. Arrrondissement

Die als Kulturdenkmal eingestufte Synagoge in der Rue Pavée (Marais) hat 1913 der berühmte Jugendstil-Architekt Hector Guimard entworfen, der sich auch die viel bewunderte Gestaltung der Eingänge zur Métro ausgedacht hat. Die Linien 1 und 7 fahren durchs 4. Arrondissement, die 4 führt dich auf die Ile de la Cité. Die Stationen Bastille und Châtelet liegen nicht ganz zentral, sind aber fußläufig zu erreichen.

Die Planungen, die in den 1960er-Jahren dem Bau des Centre Pompidou vorausgingen, hatten die Absicht, den Appetit aller Bevölkerungsschichten auf Kultur, Ausstellungen und Performances zu stillen. Dieses gigantische Bauwerk aus dem Jahr 1977 hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren, obwohl es anfangs mit bitterem Spott bedacht wurde. Das Musée National d'Art Moderne ist in den Centre Pompidou integriert – gemeinsam bringen sie es pro Tag auf mehr als 20.000 Besucher. Vor dem Kulturtempel ist immer etwas los; du kannst dir stundenlang von Straßenkünstlern zeigen lassen, was sie auf dem Kasten haben.

Wenn du geschichtlich interessiert bist: Nicht weit vom Rathaus erinnert der Mémorial de la Shoah an den Holocaust in Frankreich, d. h. an die Judenverfolgung durch das deutsche Nazi- und das französische Vichy-Regime in den Jahren 1940-44, als große Teile Frankreichs einschließlich Paris' unter deutscher Besatzung standen. In dem Museum wird auch die Geschichte der Juden in Frankreich dokumentiert.

TOP Sehenswürdigkeiten im 4. Arrondissement

Mehr Informationen findest du unserer Liste aller Sehenswürdigkeiten im 4. Arrondissement.

Shoppen und ausgehen im Marais

Teile des 4. und des 3. Arrondissements werden Le Marais genannt – und dies ist wohl die angesagteste Gegend der Hauptstadt überhaupt. Galerien, Restaurants, Cafés und die Top-Designer von Paris haben sich hier etabliert. Der Marais fasziniert mit einer unvergleichlich multikulturellen und künstlerischen Atmosphäre, der du dich nicht entziehen kannst. Die Tradition des jüdischen Lebens – vor allem um die Rue du Rosiers – mit koscheren Geschäften und Restaurants mischt sich mit dem Revier der gay community, die sich in den Bars in den schmalen Gassen um die Rue Vieille du Temple trifft. Die Schwulenszene in Paris gilt als besonders kommunikativ, allerdings sollten Interessenten wissen, dass sich viele Männer vorwiegend in Gruppen oder Cliquen in den einschlägigen Lokalen aufhalten.

Marais Paris

Marais in Paris

Der Marais ist ein Stadtteil von Paris. Mit seiner charmanten Atmosphäre gehört das Viertel zu den beliebtesten Ausflugszielen der französischen Hauptstadt.