Kirche Saint-Paul-Saint-Louis

Paroisse Saint-Paul Saint-Louis

Kirche Saint-Paul-Saint-Louis Paris
Die Kirche Kirche Saint-Paul-Saint-Louis im Marais ( Petr Kovalenkov / Shutterstock.com )

Saint-Paul-Saint-Louis ist eine Pariser Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Dem Stil nach handelt es sich um eine Jesuitenkirche. Saint-Paul-Saint-Louis liegt in der Passage Saint-Paul im 4. Arrondissement im Marais, mitten auf der Île de la Cité von Paris.

Wenn du sie besichtigen möchtest, kannst du bis zur nur ein paar Meter entfernten Metrostation Saint-Paul fahren und dann bis zur Kirche laufen. Dieser Ausflug wird sich lohnen, denn diese Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert und sie wurde von jesuitischen Architekten geplant.

Ludwig XIII. schenkte den Jesuiten das Grundstück

Es war der Vater des Sonnenkönigs, Ludwig XIII., der den Jesuiten das Grundstück für den Bau der Église Saint-Paul-Saint-Louis schenkte. Es dauerte rund zwei Jahrzehnte, bis die Kirche in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts in französisch-italienischer Bauweise fertiggestellt wurde. So war es auch der mächtige Kardinal Richelieu persönlich, der die Kirche im Jahr 1641 weihte.

Kirche Saint-Paul-Saint-Louis Altar
Altar der Kirche Saint-Paul-Saint-Louis ( © Matthis Dollwet )

Beeindruckende Orgel

Die Kuppel der Kirche Saint-Paul-Saint-Louis ist mit etwa 60 Metern beeindruckend hoch. Der Besucher, der das Innere der Kirche betritt, wird vor allen Dingen die mächtige Orgel auf der Empore bestaunen. Diese wurde allerdings erst im Jahr 1871 erbaut, passt sich aber dem Rest der Innenarchitektur perfekt an. Es war der berühmte, französische Orgelbauer Narcisse Martin, der diese Orgel mit den 40 Registern errichtete. Die Kirche ist mit vielen Gemälden und Skulpturen verziert, die allein schon eine Besichtigung lohnen.

Taufe und Heirat

Diese Kirche ist nicht nur ein historisch geschütztes Gebäude, sondern sie ist Teil einer lebendigen Gemeinde. In dieser Kirche werden auch heute noch Kinder getauft und Hochzeiten abgehalten. Sie ist auch ein Anlaufpunkt für die Jugend, denn es gibt in dieser Kirche bereits seit dem Jahr 1925 eine Vereinigung der Pfadfinder. Diese trägt den Namen des großen katholischen Bischofs Jean-Baptiste Massillon, der Beichtvater des Sonnenkönigs war.

Wenn du Paris besuchst, dann solltest du diese schöne Kirche auf gar keinen Fall auslassen. Ein Ausflug zu Fuß könnte beispielsweise an der Kirche beginnen und an der Seine entlang bis zum Louvre und zu den Tuilerien führen.

Reiseinfos
Adresse

Paroisse Saint-Paul Saint-Louis
99 Rue St. Antoine
75004 Paris
Frankreich

Webseite

www.spsl.fr

Sehenswürdigkeiten