Victor-Hugo-Haus

Maison de Victor Hugo

Victor-Hugo-Haus
16 Jahre lebte Victor Hugo hier ( © Paris Tourist Office - Photographer : Agnès Moreau )

Im Herzen von Paris, am Place des Vosges im Marais, finden Freunde gehobener Literatur ein besonderes Kleinod. Das Maison Victor Hugo erinnert an den großen französischen Literaten, der hier einige seiner bekanntesten Werke schuf.

Von 1832 bis 1848 hatte Hugo die zweite Etage des Hôtel de Rohan-Guéménée gemietet und lebte dort mit seiner Frau und den vier Kindern. Anlässlich seines 100. Geburtstages im Jahre 1903 wurde auf drei Etagen ein Museum eingerichtet, das an Victor Hugo als an einen der berühmtesten Schriftsteller Frankreichs erinnert.

Wirkungsort des großen französischen Schriftstellers

Victor Hugo hatte 1832 seinen ersten großen Erfolg mit dem Roman Notre Dame de Paris gefeiert. Seine finanzielle Lage erlaubte es ihm, in einer der nobelsten Gegenden der Stadt eine 280 Quadratmeter große Wohnung zu mieten. Bis 1848, dem Jahr der revolutionären Unruhen, wohnte und arbeitete der den Royalisten zugeneigte Künstler in der feudalen Wohnung. Teile von Les Miserables und andere erfolgreiche Werke sind hier entstanden. Schon zu Lebzeiten Hugos verwaltete sein Freund Paul Meurice die Angelegenheiten Hugos, der wegen seiner Nähe zum Königshaus später ins Exil hatte gehen musste. Meurice ist es zu verdanken, dass viele persönliche Gegenstände des Schriftstellers erhalten blieben und heute im Maison de Victor Hugo besichtigt werden können.

Viele Exponate und Ausstellungen auf drei Ebenen

Auf drei Ebenen können Besucher des Hauses in die Welt Victor Hugos eintauchen. Zahlreiche Gemälde, Zeichnungen, Bücher und Manuskripte sind hier ebenso zu sehen wie Möbel und persönliche Gegenstände. Vom Salon über das Esszimmer bis hin zu den Schlafzimmern der Familie können Besucher die Wohnung besichtigen. Wechselnde Ausstellungen machen mit dem Werk des Künstlers und seinen Zeitgenossen bekannt.

Besonders sehenswert ist ein Tischchen, auf dem Tintenfässer und andere Schreibwerkzeuge nicht nur von Victor Hugo, sondern auch von George Sand und Alexandre Dumas ausgestellt sind. Hugo hat das Tischchen bei einem Wohltätigkeitsverkauf mangels anderer Interessenten selbst erworben. Es bietet heute einen Eindruck von den Bedingungen, unter denen die großen Werke der französischen Literatur entstanden sind.

Mit einem Audioguide ausgerüstet, erfährt der Besucher im Victor-Hugo-Haus noch viel anderes Interessantes. Geführte Rundgänge in französischer und englischer Sprache sind ebenfalls sehr empfehlenswert.

Ein besonderes Highlight ist die Bibliothek in der dritten Etage, die das Herz eines jeden Bücherfreundes höher schlagen lassen dürfte.

Öffnungszeiten und Anreise

Das Maison de Victor Hugo ist außer montags täglich in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Besuch der Dauerausstellung ist kostenlos. Das Museum liegt gut erreichbar in der Nähe der U-Bahn-Stationen Bastille und Chemin Vert.

Reiseinfos
Adresse

Maison de Victor Hugo
6 Place des Vosges
75004 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten