Place Vendôme

Place Vendôme

Place Vendôme Paris
Der Place Vendôme befindet sich im 1. Arrondissement ( © Jose Ignacio Soto - Fotolia.com )

Der noch heute nobel daherkommende Place Vendôme ist einer der Pariser 'Königsplätze'. Er liegt auf dem Weg von der Oper zu den Tuilerien. Die Schaffung von 'Königsplätzen' war die erste große Stadterweiterungsmaßnahme im Paris der Neuzeit.

Der quadratische Place des Vosges und der dreieckige Place Dauphin wurden Anfang des 17. Jahrhunderts errichtet; unter dem Sonnenkönig Ludwig XIV. folgten der Place des Victoires und eben der Place Vendôme.

Die baulich umschlossenen Plätze sollten der Pracht des Königs huldigen und hatten entsprechende Standbilder in ihrem Zentrum.

Der Place de la Concorde hingegen blieb frei und offen. Bezeichnenderweise fand hier auch das französische Königtum ein zwischenzeitliches Ende - 1793 kam Ludwig XVI. auf dem Place de la Concorde unter die Guillotine.

Ein Platz im Zentrum der französischen Geschichte      

Nachdem sich die Pläne des Hofes, den Place Vendôme zu einem lukrativen Wohnpalais-Areal zu machen, zerschlagen hatten, schuf man hier Residenzen für ausländische Gesandte und Regierungsgebäude. Dass französische Justizministerium hatte hier noch bis 2004 seinen Sitz. Der herrschaftliche Charakter der Bebauung ist bis heute fast unverändert überkommen.

Nur die Kirchen an den Zugangsseiten verschwanden unter Napoleon und machten Platz für die breiten Zufahrtsstraßen.

Nach seinem Bauherrn hieß der Platz bis zur Französischen Revolution auch Place Louis le Grand, aber 1792 wurde das Reiterstandbild des Königs gestürzt und der Platz umbenannt.

Zwischen König-, Kaisertum und Revolution

Keine 20 Jahre später aber schien wieder kein Platz besser geeignet, um das neue Kaisertum zu glorifizieren. Die 44 Meter hohe Triumphsäule mit der Statue Napoleons im Stile eines römischen Imperators steht bis heute hier, obwohl sie während der Pariser Kommune zwischenzeitlich ebenfalls den Revolutionären zum Opfer gefallen war.

Ein Zeichen hat die Zeit der Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit trotzdem in der noblen Umgebung hinterlassen: Neben dem Eingang zum ehemaligen Justizministerium befindet sich eine Marmorplatte, die den sogenannten 'Urmeter' abbildet.  

Atmosphäre von Luxus

Die Noblesse des Place Vendôme ist auch nach 300 Jahren ungebrochen. Große Banken und luxuriöse Juweliergeschäfte wie Cartier und Boucheron säumen den Platz.

Rechterhand des Zugangs von der Rue de la Paix steht eines der berühmtesten Hotels der Welt: Der Name 'Ritz' trat von hier seinen weltweiten Siegeszug an. Zumindest im näheren Umkreis des Ritz wandelst du auf doppelt historischem Boden, denn unter deinen Füßen befindet sich der riesige Weinkeller des berühmten Hotels.

Reiseinfos
Adresse

Place Vendôme
75001 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten