Europäisches Haus der Fotografie

Maison Européenne de la Photographie

Im Europäischen Haus der Fotografie, dem Maison Européenne de la Photographie, kurz MEP, kannst du Kunstwerke zeitgenössischer Fotografen besichtigen. Das Haus liegt im Marais-Viertel und im 4. Arrondissement von Paris (Hôtel de Ville). Die nächstgelegene Metrostation ist Saint-Paul.

Internationale Fotografie-Ausstellungen für jährlich 150.000 Besucher

Das im Februar 1996 eröffnete Europäische Haus der Fotografie präsentiert zeitgenössische und moderne Fotografien, die seit Ende der 1950er Jahre von internationalen Fotografen erstellt wurden. Von der 3.000 m² umfassenden Gesamtfläche entfallen 1.660 m² auf Ausstellungsräumlichkeiten. Das Maison Européenne de Photographie zählt jährlich 150.000 Besucher. An drei Tagen im Jahr bietet das MEP Führungen unter der Bezeichnung  „Les Coulisses de la MEP“ an. Für Kinder werden „Entdeckungsführungen“ angeboten.

Maison Européenne: Mission als neuartiges Kulturzentrum

Das Maison Européenne de la Photographie versteht sich als Kulturzentrum neuen Typs: Neben einer Dauerausstellung zur Geschichte der USA zeigt das MEP Wechselausstellungen aus den verschiedensten Epochen und Stilrichtungen der Fotografie. Die internationalen Ausstellungen, die einen wissenschaftlichen Anspruch aufweisen, zeigen Fotografien aus allen Kontinenten. Zur Sammlung des Maison Européenne gehören insgesamt über 20.000 Bildwerke, vorrangig Fotografien.

Das Maison Européenne de Photographie beherbergt außerdem eine 24.000 Werke umfassende Bibliothek und eine Videothek mit etwa 1.000 Filmen. Im Auditorium, das über 100 Sitzplätze verfügt, finden Vorträge und Filmvorführungen statt, die an die Themen der aktuellen Ausstellungen angelehnt sind. Das Gebäude beherbergt ferner das bereits 1983 ins Leben gerufene Restaurations- und Konservationsatelier der Stadt Paris für Fotografien.

Das „Hôtel Hénault de Cantobre“

Das MEP wurde im herrschaftlichen „Hôtel Hénault de Cantobre“ eingerichtet, das sich der königliche Generalfinanzpächter und Literat René Jean Rémy Hénault de Cantobre (1648-1737) im Jahr 1706 als Stadthaus erbauen ließ.

Nachdem sich das historische Gebäude seit 1914 im Besitz der Stadt Paris befand, wurde es ab 1990 unter der Leitung des damals 45-jährigen Architekten Yves Lion erweitert.

Reiseinfos
Adresse

Maison Européenne de la Photographie
5/7 Rue de Fourcy
75004 Paris
Frankreich

Webseite

www.mep-fr.org

Sehenswürdigkeiten