Grand Palais

Grand Palais

Grand Palais
Das Grand Palais im 8. Arrondissement ( © Paris Tourist Office - Photographer : Marc Bertrand )

Das Grand Palais wurde für die Weltausstellung im Jahr 1900 erbaut. Heute gibt es hier Wechselausstellungen zu naturwissenschaftlichen und Kunstthemen. Das imposante Gebäude gehört zum Belle-Époque-Ensemble im 8. Arrondissement. Die nächstgelegene Métro-Station ist Franklin D. Roosevelt; sie wird von den Linien 1 und 9 bedient.

In direkter Nachbarschaft zum Grand Palais liegen die Prachtstraße Avenue des Champs-Élysées, die Brücke Pont Alexandre III und das Petit Palais. Auch der Invalidendom lässt sich von hier aus leicht zu Fuß erreichen.

Tickets & Touren

Eröffnung des Grand Palais zur Weltausstellung 1900

Das Grand Palais wurde anlässlich der Weltausstellung 1900 nach dreijähriger Bauzeit eröffnet. Der am 1. Mai 1900 vom damaligen französischen Präsidenten Émile Loubet der Öffentlichkeit übergebene Palast wurde als Ausstellungsgelände für französische Kunst eingerichtet.

Der Architekt des Grand Palais, Charles-Louis Girault, gestaltete das Äußere im Stil des klassizistischen Barock. Zahlreiche ionische Säulen und Figurendarstellungen schmücken das 240 Meter lange Gebäude.

Die Besucher gelangen über fünf Eingänge in die Ausstellungsräume. Das Hauptportal befindet sich an der Avenue Winston Churchill, weitere vier kleinere Eingänge wurden in die abgeschrägten Flügel eingebaut.

Großes Ausstellungsangebot

Eine sehr auffällige Dachkonstruktion, die stellenweise bis zu 44 Meter hoch ist, verleiht dem Grand Palais eine besondere Atmosphäre.

Im Jahre 1993 brachen während einer Antiquitätenmesse Teile des Glasdaches ein, sodass eine zwölfjährige Renovierungsphase notwendig wurde.

Große Freitreppen im Inneren führen die Besucher in die verschiedenen Ausstellungsräume. Insgesamt stehen 5.000 Quadratmeter für die verschiedensten Messen, Ausstellungen und Modenschauen zur Verfügung.

Außerdem ist im Gebäude das Wissenschaftsmuseum untergebracht. Eine weitere Besonderheit ist die Polizeistation, die in einem Gebäudeteil zu finden ist.

Kunst, Mode und weitere interessante Ausstellungen

Seit der Eröffnung anlässlich der Weltausstellung wurden im Grand Palais viele verschiedene Künstler ausgestellt. Die erfolgreichsten Ausstellungen waren 1985 dem Maler Renoir und 1983 dem Maler Manet gewidmet; sie zogen Hunderttausende von Besuchern in das Grand Palais.

Aber auch Autos, alte Möbel und Bücher werden gezeigt. Weiterhin werden im Grand Palais Konzerte, Theatervorstellungen und Zirkusvorführungen abgehalten. Sogar eine Manege für Reitturniere lässt sich im Palais aufbauen.

Zweimal im Jahr dient das Grand Palais als Austragungsort für das wichtigste Modeereignis der Stadt Paris. Das Modelabel Chanel führt dann im Palais im Rahmen der Pariser Modewochen seine Laufstegkollektionen einem großen Publikum vor. Für die Modenschauen werden spezielle Kulissen aufgebaut, die das Schaulaufen der Models auf dem Catwalk in Szene setzen.

Da die Ausstellungen und Veranstaltungen im Grand Palais stetig wechseln, lohnt ein Blick in den Veranstaltungskalender, um während eines Parisbesuches die Atmosphäre dieses imposanten Ausstellungsgebäudes zu genießen.

Reiseinfos
Adresse

Grand Palais
3 Avenue du Général Eisenhower
75008 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten