Triumphbogen – Arc de Triomphe

Arc de Triomphe de l’Étoile

Triumphbogen Paris
Der Triumphbogen in Paris wurde im 19. Jahrhundert errichtet ( © norbel - Fotolia.com )

Mit dem Triumphbogen verdeutlichte Napoléon seinen Machtanspruch. Heute ist der Arc de Triomphe ein touristischer Höhepunkt der Champs-Élysées und ein Nationalsymbol Frankreichs. Die Champs-Élysées enden an der Place Charles de Gaulle, benannt nach dem französischen General des Zweiten Weltkrieges. Der auf diesem Platz stehende Triumphbogen ist deutlich älter: Napoléon Bonaparte ließ ihn herstellen zur Erinnerung an seine Siege, die zu dieser Zeit gekrönt waren von der Schlacht bei Austerlitz 1806.

Tickets & Touren

Eine kaiserliche Machtdemonstration

Der Arc de Triomphe ist nicht das einzige Wahrzeichen von Paris und nicht die einzige Erinnerung an Napoléon, doch ganz im Sinne der Cäsaren ein Monument kaiserlicher Herrschaft und Macht. Torbögen für römische Feldherren, beispielsweise der Titusbogen auf dem Forum Romanum oder der Konstantinsbogen beim Kolosseum, dienten als Vorbilder.

Doch Napoleon erlebte die Vollendung nicht mehr. Mehrmals unterbrochen, wurden die Bauarbeiten erst im Sommer 1836 beendet. Napoléons Nachfolger Louis-Philippe, der Bürgerkönig oder Roi Citoyen, konnte ihn einweihen.

Napoléon und die Marseillaise

Louis-Philippe war zusammen mit dem eng befreundeten Politiker und Historiker (Louis) Adolphe Thiers auch für die Dekorationen zuständig, denn zu Napoléons Zeiten standen nur Fundament und vier einen Meter hohe Pylone. Der Rest war Provisorium. Napoléons Ideen wurden von den beiden Imperatorbewunderern wieder aufgegriffen.

So zeigen die Innenreliefs unter anderem die Marseillaise, den Auszug von Soldaten mit der erst wenige Jahrzehnte jungen Komposition aus den Zeiten der Französischen Revolution auf den Lippen. Der französische Bildhauer François Rude legte mit diesem Relief unter dem Titel "Der Auszug der Freiwilligen" ein lebensvolles Meisterstück hin, mit dem die anderen Bogenreliefs nicht mithalten können. Natürlich verherrlicht ein Relief auch den Ausnahmemenschen Napoléon selbst.

Grabmal des unbekannten Soldaten

Neben weiteren Reliefs auf den Pylonen und am Boden steht heutzutage das Grabmal des unbekannten Soldaten im Zentrum zahlreicher Kranzniederlegungen, die das Jahr in der Millionenmetropole begleiten. Es gemahnt an die Toten des Ersten Weltkrieges und damit an alle Kriegstoten weltweit bis heute. Die Erinnerungsflamme wird täglich versorgt.

Der Triumphbogen ist zentral gelegen und schnell zu erreichen

Teilnehmer an der Tour des France, dem wichtigsten Straßenrennen der Welt, erreichen seit 1975 mit ihrem Ziel auf den Champs-Élysées auch den Triumphbogen.

Fußgänger benötigen eine Unterführung. Doch ist es ein kurzer Fußweg, denn mehrere Metrolinien sowie die älteste innerstädtische Zugverbindung, die RER A, halten an der Étoile, wie die Place bis 1970 genannt wurde. Der Ausflug lohnt sich bei Tag und Nacht, denn von der hohen Terrasse aus genießen Besucher einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt.

Reiseinfos
Adresse

Arc de Triomphe de l’Étoile
Place Charles de Gaulle
75008 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten