Rue Saint-Denis

Rue Saint-Denis

Die Rue Saint-Denis ist eine der ältesten und bekanntesten Straßen der französischen Hauptstadt. Einst diente sie als Verbindung zwischen Paris und Flandern. Heute bietet sie Kontraste zwischen schäbig und trendy mit vielen Bars und Kneipen und einem Straßenstrich.

Der Verlauf der Rue Saint-Denis

Die Rue Saint-Denis entstand bereits im 1. Jahrhundert. Anno 1134 baute man an der Straße die ersten Häuser. Wenn du die gesamte Rue Saint-Denis ablaufen willst, musst du genau 1.334 Meter gehen.

Die Métro-Linien 1, 4, 7, 11 oder 14 fahren dich bis zur Station Châtelet im 1. Arrondissement. Hier nimmt die Rue Saint-Denis an der Avenue Victoria ihren Anfang - im Quartier Saint-Germain l’Auxerrois. Sie durchläuft dann das Quartier des Halles und anschließend im 2. Arrondissement das Quartier de Bonne-Nouvelle. Am Boulevard de Bonne-Nouvelle endet die berühmte Straße.

Porte Saint-Denis

Du bekommst unterwegs eine Menge zu sehen. Starte deinen Weg am besten im Süden an der Place du Châtelet. Während du die Rue Saint-Denis entlanggehst, kannst du auch links und rechts in die interessanten Straßen schauen, die sie kreuzen, z. B in die Rue de Rivoli, die Rue de Turbigo oder die Rue Réaumur mit ihren sehenswerten Gebäuden im Art-nouveau-Stil. Am Ende der Straße steht der Triumphbogen Porte Saint-Denis aus dem Jahr 1672.

Wenn du den Abschnitt der Rue Saint-Denis zwischen der Place des Innocents mit dem Renaissance-Brunnen Fontaine des Innocents und der Rue de Turbigo erreichst, befindest du dich in einer Fußgängerzone - und in einem Rotlichtviertel mit Straßenstrich. Hab keine Sorge, die Damen hier kennen die Bedeutung des Wortes 'non'.

Rotlichtviertel mit Straßenstrich

Bei Tag wirst du sehen, dass es neben schicken Boutiquen, Bars und Kneipen auch einige ziemlich heruntergekommen aussehende Etbalissements in der Rue Saint-Denis gibt. Gleich am Anfang (Hausnummer 4) findest du die empfehlenswerte Bierbar 'Au Trappiste', in der du neben belgischen Bierspezialiäten auch gezapfte Biere aus Schottland und Tschechien bekommst. Französisches Bier vom Fass ist ebenfalls im Ausschank. Du kannst dein Bier drinnen oder draußen trinken und einen Happen dazu essen.

Wenn du schon ein ordentliches Stück gelaufen bist, hast du vielleicht Appetit, dich auf typisch französische Art zu stärken. Wenn du magst, kannst du im 'J'ose' (147 rue Saint-Denis, Métro: Etienne Marcel) telefonisch einen Tisch bestellen, um preiswert zu Mittag zu essen oder am Abend aufwendig zu speisen.

Reiseinfos