Nationaltheater Chaillot

Théâtre national de Chaillot

Das Théâtre national de Chaillot ist ein Pariser Theater, in dem es gerne provokant zugeht. Es gilt als eine der Topadressen des modernen Tanzes und ist eines der offiziellen "Nationaltheater" Frankreichs, die vom Staat subventioniert werden und dafür mit ihrem Programm einen Kulturauftrag erfüllen.

Anfänge als Volkstheater

Das Théâtre de Chaillot wurde 1937 anlässlich der Pariser Weltausstellung als Teil des neoklassizistischen Palais de Chaillot erbaut, in dem sich heute auch das Völkerkundemuseum, das Marinemuseum und die Cité de l’architecture et du patrimoine, das Zentrum für französische Baukunst, befinden.

Zunächst wurde es mit seinem 3.000 Zuschauer fassenden Saal die Spielstätte des Théâtre National Populaire, das an der gleichen Stelle schon im abgerissenen Palais du Trocadéro seine Heimat hatte.

Die erste Premiere des Volkstheaters im neuen Haus war 1939 die Ballettkomödie "Der Bürger als Edelmann" von Molière und Jean-Baptiste Lully von 1670, die als erstes Musical der Theatergeschichte gilt.

Günstige Eintrittspreise und Speisen, Wegfall der Garderobegebühr und auf die Bedürfnisse der Arbeiter zugeschnittene frühere Anfangszeiten betonten die Intention des Theaters als Volkstheater.

1972 erhielt das Théatre de la Cité de Villeurbanne den Titel "Théâtre National Populaire" übertragen, und das Theater am Place du Trocadéro wurde zum "Théâtre de Chaillot".

Das Théâtre de Chaillot heute: Zentrum für zeitgenössischen Tanz mit Kulturauftrag

In den Jahren 1973-75 wurde das Théâtre de Chaillot grundlegend renoviert und umgebaut. Anlässlich seiner Wiedereröffnung wurde es 1975 als Zentrum für zeitgenössischen Tanz zum "Théâtre National" mit öffentlich-rechtlicher Förderung ernannt. Außerdem wurde ihm eine Schauspielschule angegliedert.

Den Status eines offiziellen "Nationaltheaters" haben nur sechs Theater in Frankreich inne, vier von ihnen liegen in Paris.

Anstelle des großen Saales für 3000 Zuschauer gibt es im neuen Théâtre de Chaillot nun den großen Salle Jean Vilar, der nach einem der bedeutendsten Leiter des alten Theaters benannt ist, den kleineren Salle Maurice Béjart und eine kleine Bühne für Experimentaltheater.

Auf Initiative der Kulturministerin Christine Albanel wird seit 2007 im Programm des Théâtre de Chaillot noch ein größeres Augenmerk auf den zeitgenössischen französischen Tanz gelegt.

Anfahrt

Das Théâtre de Chaillot liegt am Place du Trocadéro et du 11 Novembre 1 im Südwesten der Jardins du Trocadéro im 16. Arrondissement. Von hier aus bietet sich einer der schönsten Ausblicke auf den Eiffelturm.

Erreichbar ist das Theater mit der Metro, Linie 6 und 9, Haltestelle Trocadéro, und mit den Buslinien 22, 30, 32, 63, 72 und 82.

Reiseinfos
Adresse

Théâtre national de Chaillot
1 Place du Trocadéro
75016 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten