Place du Caire

Place du Caire

Die Place du Caire in Paris erinnert an Napoleons Ägyptenfeldzug. Heute versorgt Frankreich die Welt von hier aus mit Textilien. Die Place du Caire liegt in der Nähe vom Palais Royal, nur wenige Straßen westlich der Börse. Zu dem Platz gehören eine gleichnamige Passage und Straße.

Alle drei Punkte befinden sich im zweiten Pariser Arrondissement. Die nächstgelegene Metrostation heißt „Sentier“, hier hält die Linie M3. Es gibt in der Nähe weitere Stationen wie „Bonne Nouvelle“, „Strasbourg-Saint-Denis“ oder „Réaumur–Sébastopol“.

Place du Caire: Erinnerung an Napoleon

An der Place du Caire fallen am Haus Nummer zwei sofort die ägyptisch anmutenden Köpfe auf. Lotus, Hieroglyphen und Sphingen zeigen sich, außerdem gotische und venezianische Elemente. Ebenso hoch wie die Fenster unterteilen die Köpfe deren waagerechte Fluchten im zweiten Stock. Darunter befindet sich auf Straßenebene der Eingang in die Passage du Caire.

Napoleon Bonaparte war nicht der erste Franzose, der sich für Ägypten interessierte, doch er organisierte seinen Feldzug 1798 bis 1801 gewohnt klug, nahm zahlreiche Wissenschaftler und Künstler mit und sorgte somit für die Grundlagen der späteren Ägyptologie.

Passage du Caire

Das Viertel mit Geschäften und Wohnhäusern an der Place du Caire (Caire = Kairo) wurde in Zusammenhang mit dieser Exkursion erbaut. Die erwähnten Köpfe stellen die Göttin Hathor mit ihren Kuhohren dar. Unweit befinden sich die Grands Boulevards, sicher ein Grund für die Bebauung an dieser Stelle. Die Passage du Caire ist eventuell tatsächlich die älteste Einkaufspassage von Paris. Auf jeden Fall ist sie die längste und schmalste, wird von Glas überkrönt und besitzt drei weitere Eingänge. In Laufweite finden sich übrigens mehrere Passagen.

Im Wandel der Jahrhunderte

Der ganze Komplex gehörte ursprünglich dem Kloster der Filles Dieu, dessen Mauern während der Französischen Revolution geschleift wurden. Als Napoleon 1798 zur Begeisterung der Pariser Bevölkerung in Ägypten eintraf, wurde der Platz diesem Ereignis zu Ehren neu gestaltet und benannt. Das Hathorhaus ist eines der wenigen erhaltenen Gebäude aus dieser Zeit.

Pariser Textilindustrie

Heute befindet sich auf dem gesamten Terrain die Hauptproduktion der Pariser Textilindustrie. Mehr als 40 Prozent der französischen Damenbekleidung gehen von hier aus in alle Welt. Die auf der Place du Caire befindliche Statue „L'Homme au bras levé“ („Der Mann mit dem erhobenen Arm“) wurde im Zuge einer Platzsanierung aufgestellt und stammt aus neuerer Zeit: Der französische Künstler Olivier Brice starb 1989.

Reiseinfos
Adresse

Place du Caire
75002 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten