Architekturmuseum Cité de l'architecture et du patrimoine

Cité de l'architecture et du patrimoine

Die Cité de l'architecture et du patrimoine ist ein Architekturmuseum. Du kannst dich hier über die Geschichte der französischen Architektur informieren. Zu dem Museum findest du beim Sightseeing in Paris denkbar einfach, denn es liegt direkt gegenüber dem Eiffelturm.

Es geht lediglich einmal über die Pont d'Iena, um das rechte Seine-Ufer zu erreichen. Mitten im Trocadéro-Palast, wo sich auch die bekannte Gartenanlage befindet, entdeckst du die Cité de l'architecture et du patrimoine. Wer mit der Metro zum Museum fährt, kann direkt an der Haltestelle "Trocadéro" aussteigen, welche die beiden Linien M6 und M9 ansteuern. Von dort aus sind es nur wenige Gehminuten.

Was gibt's zu sehen im Architekturmuseum?

Grundlegend geht es in der Cité de l'architecture et du patrimoine um Architektur in all ihren Formen und Ausprägungen. Besonders ist vor allem das Ambiente im neoklassizistischen Palais de Chaillot, welches einst für die Weltausstellung 1937 erbaut worden war.

9.830 m² Ausstellungsfläche stehen im Museum zur Verfügung. Auf 1.700 m² ist zudem eine Architekturbibliothek für Studenten, Kunstexperten und alle anderen Interessierten eingerichtet worden. In jeder der Abteilungen des Museums kann man auf eine Reise gehen durch die Kunst- und Architekturgeschichte des Landes.

Sein heutiges Aussehen hat das Museum erst im Jahr 2007 bekommen, als die Restauration nach einem Brand abgeschlossen wurde. Auch wenn das Museum in Paris eher zu den Geheimtipps gehört, besuchen es jährlich einige tausend Menschen. Der Global Award for Sustainable Architecture wird von der UNESCO in jedem Jahr in den Räumlichkeiten der Cité de l'architecture et du patrimoine vergeben.

Die Abteilungen der Cité de l'architecture et du patrimoine

Zum einen findet man im Museum die Galerie der Abgüsse (Galerie des moulages), in der man zahlreiche Skulpturen entdecken kann, die Galerie der Wandmalereien und Glasfenster (Galerie des peintures murales et des vitraux), die vor allem das französische Mittelalter mit seinen prachtvollen und beeindruckenden Kirchenfenstern zeigt.

Dazu kommt die Galerie d’architecture moderne et contemporaine, in der vor allem das 20. Jahrhundert zu seinem Recht kommt. Hier befinden sich beispielsweise Werke des bedeutenden französischen Architekten Le Corbusier.

Besonders beeindruckend sind im Museum sicherlich die Nachbildung des Kirchenportals von Chartres oder aber der Kuppelbau der Kathedrale von Cahors. Jedoch sind es auch kleine, feine Skulpturen, die neben solch beeindruckenden Prachtbauten bestehen können. Der Abstecher vom Eiffelturm zum Museum lohnt sich in jedem Fall!

Reiseinfos
Adresse

Cité de l'architecture et du patrimoine
1 Place du Trocadéro et du 11 Novembre
75116 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten