Von Dortmund nach Paris – per Zug, Bus, Auto oder Flugzeug

Die Strecke zwischen Dortmund und Paris lässt sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln zurücklegen, von denen das Flugzeug die schnellsten Verbindungen anbietet. Mehr von der Landschaft sehen lässt sich jedoch aus dem Autofenster beziehungsweise dem Busfenster oder auf einer Bahnreise.
Anreise Dortmund Paris
Empfangsgebäude des Dortmunder Hauptbahnhofs ( Wolfgang Klee / Deutsche Bahn AG )

Mit der Bahn von Dortmund nach Paris

Je nach Wochentag existieren zwei bis drei Direktverbindungen mit einem Thalys zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und Paris Nord. Die Fahrzeit beträgt knapp fünf Stunden.

Umsteigeverbindungen existieren sowohl über Brüssel als auch über Saarbrücken, wobei letztere in Paris vorwiegend am Ostbahnhof statt am Nordbahnhof enden.

Eine Fahrt mit dem ICE von Dortmund Hbf nach Paris dauert zwischen sechs und sieben Stunden und du musst mindestens einmal umsteigen.

Eine Nachtverbindung mit durchgehenden Zügen besteht zwischen beiden Städten nicht mehr, es fährt jedoch ein von Dortmund aus erreichbarer IC-Bus ab Mannheim. Des Weiteren haben Nachtreisende die Möglichkeit, von Dortmund bis Saarbrücken mit IC-Zügen zu fahren und von dort aus die Fahrt mit französischen Regionalzügen fortzusetzen.

Bei einer Zugfahrt nach Paris ist darauf zu achten, dass Fernzüge in Frankreich reservierungspflichtig sind. Günstige Fahrkarten erhalten Bahnreisende zwischen dem Ruhrgebiet und der französischen Hauptstadt, indem du diese frühzeitig buchst und dabei Angebote mit Zugbindung wählst.

Mit dem Bus von Dortmund nach Paris

Busverbindungen zwischen Dortmund und Paris bieten unterschiedliche Busgesellschaften an. Die Fahrzeit beträgt durchschnittlich zehn bis elf Stunden, einige Nachtverbindungen sind länger unterwegs.

Die Busabfahrt erfolgt in Dortmund üblicherweise vom gegenüber dem Hauptbahnhof gelegenen Busbahnhof. In Paris halten die Fernbusse überwiegend am Busbahnhof Porte Maillot, der am Stadtrand liegt und mit Vorortzügen an das Zentrum angebunden ist. Einige Fahrten enden abweichend am Busbahnhof Galliéni, dessen Anbindung an die Stadtmitte ebenfalls hervorragend ist.

Die Auswahl an Fernbusfahrten erhöht sich, wenn der angehende Reisende sich auch Abfahrten aus benachbarten Ruhrgebietsstädten, die er leicht mit der S-Bahn oder der Regionalbahn erreicht, anzeigen lässt.

Mit dem Flugzeug von Dortmund nach Paris

Dortmund verfügt über einen Flughafen, von dem aus jedoch nur wenige Linienflüge, die zudem oftmals nur an ausgewählten Tagen verkehren, starten. Vor allem während der Sommermonate besteht die Möglichkeit, bei frühzeitiger Buchung einen Platz in einer Chartermaschine Richtung Paris zu bekommen.

Vom Dortmunder Hauptbahnhof zum Flughafen verkehrt ein zuschlagpflichtiger Schnellbus. Preiswerter ist die Anfahrt mit dem vollständig in den VRR-Verbundtarif integrierten Linienbus ab dem Bahnhof Holzwickede/Flughafen Dortmund. Zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und dem Flughafenbahnhof verkehrt mindestens einmal in der Stunde ein Regionalexpress.

Bei frühen Abflügen ist es wichtig zu wissen, dass der Flughafen in Dortmund während der Nacht abgeschlossen wird, sodass Übernachtungen in der Wartehalle nicht möglich sind.

Deutlich mehr Verbindungen nach Paris als der Dortmunder Flughafen weist der Airport in Düsseldorf auf. Von dort aus starten täglich mehrere Maschinen unterschiedlicher Gesellschaften nach Paris. Die Anfahrt erfolgt entweder über den Bahnhof Düsseldorf Flughafen, an dem auch einige Fernzüge halten, oder über die S-Bahnstation Flughafen Terminal, die sich direkt unterhalb der Abflughalle befindet.

Die in Dortmund beziehungsweise Düsseldorf gestarteten Maschinen landen in Paris auf einem der beiden Flughäfen Orly oder Charles de Gaulle. Beide Airports sind hervorragend an den städtischen Nahverkehr angebunden.

Vom Flughafen Charles de Gaulle bringt die RER Fluggäste in die Innenstadt, während in Orly die Flughafenbahn Orlyval die Verbindung an das Schienennetz über die RER-Station Antony herstellt.

» Flüge nach Paris online buchen

Mit dem Auto von Dortmund nach Paris

Die Straßenentfernung zwischen Dortmund und Paris beträgt je nach gewählter Strecke knapp oder gut sechshundert Kilometer. Die bevorzugten Routen führen über Belgien in die französische Hauptstadt.

Die Mautpflicht der Autobahnen in Frankreich lässt sich durch die Fahrt auf den gut ausgebauten Nationalstraßen umgehen, die oftmals nahezu parallel zu den kostenpflichtigen Fernstraßen verlaufen.

Während des Aufenthalts in Paris lassen Autofahrer ihren Wagen angesichts der Parkplatzknappheit und des hervorragenden ÖPNV-Netzes am besten auf dem Hotelparkplatz stehen.

Für die Fahrt mit einem Auto von Dortmund nach Paris ist ein eigener Wagen nicht zwingend erforderlich. Vielmehr finden sich für nahezu jeden Tag mehrere Angebote bei den Mitfahrzentralen.

Anzeige