Marinemuseum

Musée national de la Marine

Das Musée national de la Marine ist ein Marinemuseum, das besonders durch seine Sammlung an Schiffsmodellen hervorsticht. Es ist eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art, welche die französische Hauptstadt Paris allen Freunden der Seefahrt zu bieten hat.

Das nationale Marinemuseum ist im 16. Arrondissement im Palais de Chaillot an den Ufern der Seine untergebracht. Durch die Jardins de Trocadéro ist das Museum vom Eiffelturm aus zu Fuß erreichbar. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt über die Métrolinien 6 und 9, die an der Station Trocadéro halten.

Das Musée national de la Marine – Zeugnisse der Seefahrt

Wie wichtig die Seefahrt für die Entwicklung Frankreichs einst gewesen ist, wird an vielen Beispielen deutlich. Eines der bedeutendsten Marine-Museen der Welt, eben das Musée national de la Marine in Paris, zeigt seit seiner Gründung im Jahre 1827 einen interessanten Querschnitt der französischen Marinegeschichte. Die Exponate stammen aus der Zeit von Anfang des 16. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Das Herzstück der Ausstellung ist die Sammlung des französischen Ingenieurs und Botanikers Henri Louis Duhamel du Monceau. Er hatte sich zu seinen Lebzeiten Anfang des 18. Jahrhunderts als Inspecteur général der französischen Marine unter anderem mit Fragen der Seefahrt beschäftigt. Seine umfangreiche Sammlung wird auf das Jahr 1748 datiert.

Bootsmodelle, Galionsfiguren und Gemälde

Zu den Ausstellungsstücken des Pariser Marinemuseums gehören neben verschiedenen Sammlungen zahlreiche Bootsmodelle, die sehr detailgetreu nachgebaut wurden. Die drei bis vier Meter langen Schiffe dienten einst der Schulung der Marinesoldaten. Modelle von Dreimastern und Ozeandampfern zeigen die geschichtliche Bedeutung der Marine in Frankreich.

Galionsfiguren, Instrumente für die Navigation und viele weitere Symbole der Marine gehören ebenfalls zu den sehenswerten Attraktionen des Museums.

Zahlreiche Abhandlungen und Broschüren informieren über die Geschichte der Seefahrt. Eine umfangreiche Gemäldesammlung, die Schiffe und andere Seefahrtsmotive zeigt, vervollständigt die Ausstellung. Die Vielzahl der Kulturepochen, die in den Ausstellungsstücken vertreten sind, machen einen Besuch des Museums auch für Kunstfreunde interessant.

Die Geschichte der französischen Seefahrt

Neben der Ausstellung bietet das Musée national de la Marine ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene. Neben den historischen Aspekten der Seefahrt sorgt auch die Beschäftigung mit aktuellen Themen der Seefahrt für spielerischen Spaß.

Ganz nebenbei werden interessante Einblicke in die Geschichte der Grande Nation vermittelt. Für Freunde der Seefahrt ist ein Abstecher in das Marinemuseum ein Höhepunkt des Aufenthalts in Paris.

Reiseinfos
Adresse

Musée national de la Marine
17 Place du Trocadéro et du 11 Novembre
75116 Paris
Frankreich

Sehenswürdigkeiten