Plaisance – 56. Pariser Quartier

Für Architektur-Liebhaber ein Muß ist das Quartier de Plaisance. Quartier de Plaisance - Quartier des Vergnügens. Wer möchte sich hier nicht gerne aufhalten! Der vergnügliche Ort liegt im 14. Arrondissement und du erreichst ihn mit der Metro M 13.

Das 56. Quartier de Plaisance liegt zwischen dem Boulevard Brune und der Rue Vercingétorix. Die Rue d'Alésia kreuzt das Viertel und der Bahnhof Montparnasse liegt in der Nähe.

Der Name des Viertels geht wahrscheinlich auf einen Lustgarten und ein Schloss zurück, das sich hier befand. Wie es hier zuging, zeigt ein Grafik von Mi-Carême von 1874. Sie stellt einen ausgelassenen Ball in einem Waschhaus im Quartier de Plaisance dar, auf dem die Gäste auf den Tischen tanzen.

Im Süden des Quartier de Plaisance findest du noch viele neoklassizistische Gebäude mit schönen Innenhöfen. Auch heute noch ist es angenehm, durch die Straßen der beliebten Gegend von Paris zu schlendern.

Gare Montparnasse

Vom Gare Montparnasse, einem der großen Kopfbahnhöfe von Paris, führen Hauptverkehrslinien in Richtung Bretagne und Atlantikküste. Jährlich werden 115.000 Züge abgefertigt - das entspricht einem Durchschnitt von 315 Zügen pro Tag.

Verlässt du den Bahnhof Montparnasse, stehst du auf dem kreisförmigen Place de Catalogne mit architektonisch interessanten Bauwerken. Der katalanische Architekt Ricardo Bofill entwarf die Gebäude mit dem Namen "Les Échelles du Baroque".

Südlich liegt der ellipsenförmige Place de Séoul mit einer Länge von 50 Metern. Interessant sind die Fassaden im Inneren, eine Art gefaltete Glaswand. Dieser Teil des Gebäudes ist bekannt unter dem Namen "Les Colonnes".

Anzeige