Monnaie – 21. Pariser Quartier

Das Quartier de la Monnaie gehört zum 6. Arrondissement von Paris und liegt auf der linken Seine-Seite, direkt gegenüber der Westhälfte der Île de la Cité. Im 21. Quartier gibt es zahllose Cafés, Bars und Restaurants.

Wer nicht mit dem Bateau am Quai de Conti vorbeifahren möchte oder einen Spaziergang von der Île aus vorsieht, nimmt die Métro zur Station Saint-Michel und genießt den schönen Blick auf die Seine-Insel hinüber; oder du wählst die Station Ódeon und erkundest die Straßen vom Süden her. Zunächst lohnt sich allerdings der Blick auf die größte Medizinuniversität von Frankreich, die direkt an der Station liegt.

Größte Medizinuniversität Frankreichs

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, vom benachbarten Quartier Latin herüberzuwandern. Das Quartier Latin ist kein Verwaltungsviertel, sondern ein gedachter Begriff für eine altrömische Anlage, die bis heute den Charme eines Studentenviertels verströmt, auch wenn sich hier inzwischen mehr Touristen als Studenten tummeln.

Eine Weltrarität: die über 550 Jahre alte Gutenberg-Bibel

Seit 1691 sind die Pforten der ältesten öffentlichen Bibliothek von Paris am Quai de Conti geöffnet: Die Bibliothèque Mazarine lädt dich in den Lesesaal ein, um hier auf Wunsch eines der 400.000 Werke zu studieren, die die Zeit vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert umfassen.

Darunter befindet sich mit der Bible Mazarine eines der wenigen erhaltenen und daher äußerst wertvollen Exemplare der Gutenberg-Bibel in zwei Bänden. Weltweit gibt es keine 50 Exemplare mehr.

Anzeige