Folie-Méricourt – 41. Pariser Quartier

Das 41. Quartier, das Quartier de la Folie-Méricourt, liegt im 11. Arrondissement. Es beginnt am Place de la République, einem der größten Plätze von Paris. Hier treffen gleich mehrere große Boulevards und Avenuen aufeinander.

Das Quartier ist mit den Metrolinien M 2, 3, 5 und 9 gut zu erreichen.

Zu den bekanntesten Monumenten im Quartier zählt der Cirque d'hiver. Er ist einer der ältesten Zirkusse der Welt und hat als einziger von ursprünglich 18 stationären Zirkussen in Paris überlebt.

Der älteste Zirkus der Welt

Bereits 1907 erhellte elektrisches Licht den Innenraum. Heute finden hier neben Zirkus-Vorstellungen zahlreiche andere Veranstaltungen statt: Dressur-Reiten, Musicals und Modeschauen.

Ebenfalls erwähnenswert: das Théâtre Le Temple, die Comédie des 3 Bornes und das Palais de Glaces. Im ersten gaben bereits 1782 Reiterspiele, dressierte Tiere und Clowns ein Riesenspektakel. Heute überzeugt es mit einem bunten Programm und hilft zahlreichen jungen Künstlern auf die Sprünge. Auch in den anderen Spielbuden gibt es täglich was zu Lachen.

Vom Arbeiter-Viertel zum Vergnügungs-Hotspot

Ursprünglich waren im Quartier de la Folie-Méricourt Handwerker und kleine Industriebetriebe angesiedelt und Türken und Nordafrikaner fühlten sich angezogen. In den letzten Jahren fand ein starker Wechsel statt und heute spielen Unterhaltung und ein pulsierendes Nachtleben hier die Hauptrolle.

Zahlreiche Theater sind umgeben von schicken Restaurants, Cafés und Bars. Hier findest du das Le Chateaubriand, das zu den 50 besten Restaurants der Welt zählt. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch in der Musikhalle Le Nouveau Casino.

Anzeige