Auteuil – 61. Pariser Quartier

Das 61. Pariser Quartier ist das Quartier d’Auteuil, das aus dem ehemaligen Dorf Auteuil entstand. Es liegt im 16. Arrondissement der französischen Hauptstadt und es ist ein wahrhaft teures Pflaster.

Das Quartier d'Auteuil wird als vornehmes Wohnviertel von den Parisern sehr geschätzt, aber dort kann man auch exklusiv einkaufen und speisen.

Marcel Proust, einer der bekanntesten, französischen Dichter, wurde dort im Jahr 1871 geboren. Auch Honoré de Balzac wusste die Vorzüge des eleganten Wohnortes Auteuil zu schätzen und er lebte dort, wenn auch ohne finanzielle Mittel, über lange Jahre.

In Auteuil wandelst du aber nicht nur auf den Spuren von Frankreichs Literaten, sondern du kannst dort auch Pferderennen sehen. Das Hippodrome von Auteuil macht es möglich, denn es ist eine der größten Pferderennbahnen Frankreichs.

Der Bois de Boulogne

Noch mehr Natur wartet auf dich, denn du bist in der Nähe des Bois de Boulogne, der grünen Lunge von Paris. Zu ihm gehört auch der Jardin des Serres d’Auteuil, ein botanischer Garten mit Pflanzen aus der ganzen Welt.

Wenn du schon viele Sehenswürdigkeiten von Paris bewundern konntest, dann solltest du dir den Ausflug ins Quartier d'Auteuil und in den Bois de Boulogne unbedingt gönnen. Dort findest du nicht nur einen Ort der Entspannung, sondern du befindest dich mitten in den einheimischen Jagdgründen der ehemaligen französischen Könige und ihres Hofstaates.

Anzeige