Parken in Paris

Parken in Paris ist nichts für Feiglinge. Paris verfügt aber über rund 70 große Parkhäuser, die sich in allen Arrondissements befinden. Es ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, dass du bei deinem Aufenthalt auch einen Parkplatz in einem dieser Parkhäuser ergatterst. Es empfiehlt sich daher auf jeden Fall, einen Platz zu reservieren.

Parken Paris
Auf 2 Rädern ist die Parkplatzsuche in Paris erheblich einfacher
MP

Stadt der Parkhäuser

Ob der Aufenthalt in der französischen Metropole nun ein kurzes Wochenende oder mehrere Wochen andauert, du solltest in puncto Parken in Paris vorbereitet sein. Denn die Stadt der Parkhäuser begrüßt pro Jahr fast fünfzig Millionen Touristen in seinen Pforten und die meisten davon möchten nicht auf einen mobilen Untersatz verzichten.

Es geht also nicht nur darum, einen Parkplatz für das Auto, sondern auch einen für das Reisemobil, das Motorrad oder sogar für den Reisebus zu finden.

Messegelände Paris-Expo Porte de Versailles

Dieses Messegelände ist einer der Point of views, die eigentlich jeder Tourist besuchen möchte. Das tun auch die meisten und so gibt es, je näher du dem Messegelände kommst, immer mehr Verkehrsbehinderungen.

Als kluger Messebesucher hast du natürlich vorgebaut und du hast in einem der nahen Parkhäuser einen Platz reserviert. Es sind dies die Parkhäuser Parkélis Lefebvre, Porte d'Orléans, Charléty-Coubertain und Gare Maine Montparnasse.

Eurodisney Disneyland

Zu den Messen und Ausstellungen der Paris-Expo strömen Tag für Tag unzählige Menschen, aber es zieht die Besucher noch an einen weiteren großen Ort im Raum Paris. Ob du nun Kinder hast oder dir selbst eine Freude gönnen möchtest, das Eurodisney Disneyland lockt zu einem unvergesslichen Besuch.

Allerdings befindet es sich in einem der Pariser Vororte rund vierzig Kilometer vom Stadtkern entfernt. Es liegt im Ort Marne-la-Vallée und Disneyland Paris ist schon eine kleine Stadt für sich.

Das Auto lässt du aber in Paris und zwar entweder im Parkhaus Forum des Halles Rambuteau oder im Parkhaus Élit Park Nation stehen und du fährst mit der Metro bis vor den Vergnügungspark. Die direkte Anfahrt des Parks ist nicht zu empfehlen, denn es drohen tagtägliche Verkehrsstaus.

Stade de France

Ein weiterer Treffpunkt für Besucher aller Welt ist das Stade de France, in dem immer wieder sportliche und kulturelle Highlights stattfinden. Entsprechend katastrophal ist die Verkehrssituation, denn viele Besucher wollen das Stade de France mit dem Auto erreichen. Manche davon sehen die spätere Veranstaltung nur teilweise oder auch gar nicht, weil sie keinen Parkplatz finden.

Du solltest bei einem Besuch des Stade de France daher dein Auto unbedingt etwas weiter vom Stadion entfernt parken. Es bieten sich rund um das Stade de France daher Parhäuser wie das Forum des Halles Rambuteau oder das Porte de Saint-Ouen an, von denen aus man mit S-Bahn, Metro oder Zug bequem bis zum Eingang des Stadions kommt.

Was kostet das Parken in Paris?

Für zwei, drei Tage Parken in Paris musst du schon mit rund fünfzig Euro Parkgebühren rechnen. Die Preise variieren je nach Lage des Parkhauses ein wenig. Es gibt immer wieder besondere Angebote, bei denen du mehrere Parkhäuser für einen Festpreis nutzen kannst.

Auf jeden Fall solltest du im Voraus reservieren, wenn du keine bösen Überraschungen in puncto Parken erleben möchtest.

Anzeige