Was ist der Stadtkern von Paris?

In diesem Artikel lernst du, was der Stadtkern von Paris ist. In Wirklichkeit hat Paris nämlich mehrere Stadtkerne, je nachdem, ob man den historischen, den wirtschaftlichen oder den politischen Stadtkern der französischen Hauptstadt meint.

Stadtkern Paris
Ostspitze der Île de la Cité und Notre Dame
© vichie81 - Fotolia.com

Stadtkern von Paris - verschiedene Bedeutungen

Der Begriff Stadtkern hat je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen.

In historischer Hinsicht bezieht er sich auf die ursprüngliche Keimzelle einer Stadt, die sich im Laufe der Zeit durch Eingemeindungen vergrößerte.

Nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten markiert die Haupteinkaufszone den Kern einer Stadt.

Den politischen Kern bildet hingegen das Viertel, in dem sich die zentralen Verwaltungseinrichtungen befinden.

Vielfach befindet sich der Stadtkern nach unterschiedlichen Definitionen an derselben Stelle.

Die Stadtinsel als Stadtkern von Paris

Kreuzworträtsel-Lexika beantworten die Frage nach dem Stadtkern von Paris eindeutig mit dem Lösungsvorschlag Cité. Dabei handelt es sich um die Kurzform und die vereinfachte Schreibweise für die Île de la Cité.

Diese Seine-Insel bildet den ältesten Teil der französischen Hauptstadt. Sie war Mittelpunkt der ersten keltischen Siedlung im heutigen Großraum Paris sowie der dortigen römischen Stadtgründung.

Mit der Kathedrale Notre-Dame und dem heutigen Justizpalast, der am Standort der ursprünglichen Königsresidenz errichtet wurde, befinden sich zudem zwei der zentralen Pariser Sehenswürdigkeiten auf der Île de la Cité.

Der erweiterte Stadtkern von Paris

Im weiteren Sinn lässt sich das Gebiet der mittelalterlichen Stadt Paris als Stadtkern bezeichnen. Es umfasst zusätzlich zur Stadtinsel die gegenüber dieser gelegenen Teile der Seine-Ufer und wurde vorwiegend während des sechzehnten Jahrhunderts besiedelt.

Nicht mehr zum erweiterten mittelalterlichen Stadtkern von Paris gehören die Stadtteile, die vorwiegend im neunzehnten Jahrhundert besiedelt wurden. In diesen sind jedoch wesentliche Teile der Stadtverwaltung beheimatet.

In einer noch umfassenderen Definition des Pariser Stadtkerns werden zu diesem alle Teile des heutigen Stadtgebietes gezählt, die vor 1860 innerhalb der Stadt lagen. In diesem Jahr erfolgten umfangreiche Eingemeindungen, die Paris unter anderem um die Gebiete der ehemaligen Gemeinden Montmartre und Bercy vergrößerten.

Der weiten Definition zufolge umfasst der Pariser Stadtkern in etwa die ersten elf Arrondissements der Stadt.

Der Stadtkern von Paris hinsichtlich der Haupteinkaufszone

Eine eindeutige Haupteinkaufsstraße als wirtschaftlicher Stadtkern existiert in Paris nicht.

Die Champs-Elysées gehört zwar zu den bekanntesten Einkaufsstraßen, deckt aber nahezu ausschließlich den gehobenen Bedarf ab.

Der Großteil der Einwohner nimmt als wichtigstes Geschäftszentrum die Straßen rund um das Kaufhaus Galeries Lafayette wahr.

Anzeige