Gobelin-Manufaktur

Manufacture nationale des Gobelins

Gobelin-Manufaktur hat noch kein Bild.
Adresse:
42 avenue des Gobelins,
75013 Paris, Frankreich
Arrondissement: 13. Arrondissement

In der Manufacture nationale des Gobelins in Paris werden bereits seit dem 15. Jahrhundert Tapisserien gefertigt und ausgestellt. Die Gobelin-Manufaktur befindet sich im 13. Arrondissement an der Avenue des Gobelins.

Du erreichst die Gobelin-Manufaktur schnell mit der M7 bis zur Station "Les Gobelins" oder den Bussen 27, 47, 83 und 91.

Künstler in ihren Ateliers

In der Manufacture nationale des Gobelins kannst du gleich drei Staatsmanufakturen besichtigen: die Manufacture des Gobelins aus dem 17. Jahrhundert, die Manufacture de Beauvais, eine Tapisserien-Manufaktur, und die Manufacture de la Savonnerie, eine berühmte Teppich-Manufaktur.

So bekommst du einen einzigartigen Einblick in diese Kunst der Flach-, Hoch- und Teppichweberei und siehst vor Ort, wie diese aufwendigen riesigen Bildkunstwerke in winzigen Arbeitsschritten entstehen.

Regelmäßig finden Ausstellung zum Thema statt - ein Besuch beinhaltet die Führung der Ateliers und der temporären Ausstellungen. Erst seit Mai 2007 ist die Gobelin-Manufaktur wieder für die Öffentlichkeit zugängig. Sie befindet sich in einem typischen Gebäude der Architektur des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Königlicher Wandschmuck für Europas Schlösser

Um 1440 lässt sich Jean Gobelin, der "Färber für Scharlachrot", am Ufer der Bièvre nieder. Er versammelt zahlreiche Ateliers für Goldschmiedekunst, Teppichkunst und Kunsttischlerei um sich - die Königliche Manufaktur der Möbel für die Krone ist geboren. Sie erwirbt sich schnell einen hervorragenden Ruf an allen Höfen Europas.

Bereits 1667 wird sie zur Königlichen Tapisserie-Manufaktur ernannt und seit 1792 ist sie im Besitz des französischen Staates. Heute ist die Gobelin-Manufaktur Werkstatt, Ausbildungsstätte und Museum in einem - zahlreiche Tapisserien werden hier nach Entwürfen namhafter Künstler angefertigt. Im Grunde genommen dürfen nur Werke der Manufacture des Gobelins die Bezeichnung Gobelin führen.

Winzige Farbflächen wachsen zum monumentalen Bildwerk

Die Tapisserien, die fälschlicherweise in der Umgangssprache oft als Wand- oder Bildteppich bezeichnet werden, werden in einer ganz besonderen Technik hergestellt. Bei ihr werden die Schussfäden nicht von einer Seite bis zur anderen gewebt, sondern es werden immer nur bestimmte Farbflächen "gewirkt".

Berühmte Künstler lieferten die Vorlagen für die kostbaren Gobelins: Poussin, Le Brun, Lurçat, Picasso, Braque und viele andere. Neben ihrer schmückenden Funktion dienten die Tapisserien auch praktischen Zwecken wie der Wärmedämmung.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in der Nähe