Ostern in Paris

Ostern in Paris ähnelt Ostern in Deutschland. Allerdings gibt es Unterschiede. Karfreitag ist in Frankreich kein Feiertag. Auffallend ist die Ruhe in Paris, denn die Kirchenglocken bleiben von Gründonnerstag bis Karsamstag stumm; sie betrauern symbolisch den Tod Jesu. Dafür läuten sie am Ostersonntag umso länger aus Freude über die Auferstehung.

Ostern Paris
Ostern ist auch in Frankreich ein Fest der Familie
© albasu - Fotolia.com

Vom Papst bringen die Glocken Ostern eine Überraschung mit

Sobald die christlich-religiösen Pariser am Ostersonntag die Glocken hören, küssen und umarmen sie sich innerhalb der Familie.

Den Kindern hatte man vorher erzählt, dass die Glocken während der stillen Tage den Papst in Rom besuchen. Nachdem der Papst die Glocken gesegnet hat, bringen sie auf dem Rückweg von Rom für die Kinder Ostereier und andere Süßigkeiten mit. Diese Süßigkeiten verlieren die Glocken während ihres Rückfluges zum Glockenturm.

Fisch statt Osterhasen, aber Ostereier

Die Süßigkeiten landen an vielen Orten, deshalb durchkämmen die Kinder auf der Suche nach ihnen Parks, Gärten und manchmal auch den Balkon oder die Wohnung. Nicht nur Ostereier liegen überall herum, sondern die Kinder finden auch Meeresfrüchte und Fische aus Schokolade.

Einen Osterhasen, der die Ostereier bringt, wie es in Deutschland üblich ist, gibt es zu Ostern in Paris nicht. Traditionelle Wahrzeichen sind zu Ostern in Paris die Glocken und der Fisch (poisson d’Avril). Und die Suche nach den Ostereiern und Süßigkeiten findet erst am Ostermontag statt.

Ostern in Paris im Kreis der Familie

Mit großer Hingabe feiern die Pariser das Osterfest. Geschmückt wird die Wohnung mit geflügelten Glöckchen, Küken und Hennen. Ostersonntag ist ein Familienfest; es wird gemeinsam gegessen und gefeiert.

Traditionelles Osteressen ist ein Lammgericht mit Knoblauch (gigot d’agneau); ebenfalls beliebt ist die Quiche de Pâques. Belegt ist die Quiche de Pâques mit Käse, Schinken und jungen Zwiebeln.

Joyeuses Pâques ! – Ostereier-Suche in Paris

Ostergottesdienste gibt es am Ostersonntag in den Kirchen Notre-Dame de Paris, Sacré-Cœur und in vielen anderen Kirchen der Metropole.

Viele Pariser Hotels bieten am Osterwochenende einen Brunch für die Familie an, teilweise mit einer Eiersuche für die Kinder.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Ostereier-Suchen in Paris. Im Château de Breteuil etwa wird Ostern zweimal eine große Eiersuche veranstaltet; etwa 12.000 Eier sind im Schlossgarten versteckt. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Klein und Groß.

Im Schloss Vaux le Vicomte findet ebenfalls ein Osterfest am Osterwochenende mit großer Ostereiersuche statt. Den Kindern wird auch gezeigt, wie Schokolade hergestellt wird. Schauspieler, die sich als Prinz, Prinzessin oder Musketiere verkleidet haben, empfangen die Kinder.

Aber auch in den Gärten des Château de Thoiry können die Kinder Ostereier suchen. Hier gibt es einen Bereich, der für Kinder unter sechs Jahren reserviert ist.

Anzeige