Französischer Nationalfeiertag

14 juillet

Nationalfeiertag Frankreich
Nationalfeiertag Frankreich
Parade zum französischen Nationalfeiertag (© Paris Tourist Office - Photographer : Marc Bertrand)
Wo:
Paris, Paris - Ile-de-France, Frankreich
Französischer Nationalfeiertag 2017
Freitag, Juli 14, 2017

14 juillet 1789 - Sturm auf die Bastille

Der französische Nationalfeiertag (Fête Nationale) geht auf ein historisches Ereignis zurück, das die französische Geschichte geprägt hat wie nur wenige andere: den 14. Juli 1789 - französisch: 14 juillet 1789. An diesem Tag begann mit dem Sturm auf die Bastille die Französische Revolution. Diesem Ereignis zu Ehren gibt es noch in der Gegenwart jedes Jahr am 14. Juli Feierlichkeiten in ganz Frankreich.

Blick in die Geschichte - Absolutismus, Revolution und Republik

Das Jahr 1789 war in Frankreich von großen Unruhen geprägt. Die Ära von Louis XVI., einem Nachfolger des legendären Sonnenkönigs, war gekennzeichnet durch große Unterschiede zwischen Arm und Reich. Die zentralistische Struktur des Landes sorgte dafür, dass jegliche politische und kulturelle Aktivitäten auf die Hauptstadt Paris und deren Vorort Versailles ausgerichtet waren.

Der legendäre Sturm auf die Bastille fand am Vormittag des 14. Juli statt, als bewaffnete Pariser die Festung stürmten und eroberten. Mit dieser Eroberung ging die Befreiung der inhaftierten Gefangenen einher. 1880 wurde der 14. Juli zum Nationalfeiertag ernannt; ab sofort stand er dann unter einem verstärkt patriotischen und militärischen Stern. Bis heute ist der 14. Juli Sinnbild für das Ende des Absolutismus in Frankreich und den Beginn der Französischen Republik.

Der französische Nationalfeiertag: ein Muss für jeden Frankreich-Fan

Wer seine Schwäche für die französischen Nachbarn entdeckt hat, wer die französische Sprache, die Kultur des Landes und ihre hervorragende Küche liebt und wer einmal Gelegenheit hat, am 14. Juli in Frankreich zu sein, sollte sich den französischen Nationalfeiertag nicht entgehen lassen.

Der Höhepunkt dieser Feierlichkeiten findet in Paris statt. Der alljährliche Umzug auf den Champs-Élysées ist bis heute militärisch geprägt, auch der amtierende französische Präsident nimmt daran teil. Feuerwerke und unzählige Feste in Paris und im ganzen Land runden das Spektrum an Veranstaltungen für Jung und Alt ab.

Militärparade auf den Champs-Élysées

Paris gleicht am 14. Juli einem gigantischen Volksfest, doch der Höhepunkt der Feierlichkeiten findet auf den Champs-Élysées und der Place de la Concorde statt. Hier werden die französischen Siege der Vergangenheit gewürdigt. Die Militärparade beginnt gegen 10.00 Uhr am Morgen mit der Ankunft des amtierenden französischen Präsidenten am Arc de Triomphe; der Präsident wird dann zur Place de la Concorde gefahren.

Die offizielle Parade beginnt um 10.30 Uhr mit einem Überflug von 54 Flugzeugen. Abgelöst wird diese Patrouille de France gegen 11.30 Uhr von zwölf Militärfahrzeugen. Gegen 11.40 Uhr endet die Parade mit dem Überflug von 30 Helikoptern. Offizielle endet die Veranstaltung um 12.00 Uhr. Was bleibt, ist ein beeindruckendes Gefühl von französischem Nationalstolz, der die Jahrhunderte überdauert hat.

Anzeige